Samstag, Juni 06, 2015

4. Biker Charity Tour 06.06.2015 Hohwacht

Der erste "richtige" Gig mit Kay und dann gleich über eine Distanz von vier Stunden Netto-Spielzeit. Auch wenn es drei Pausen gab, braucht es schon Kondition, um zu bestehen.
Das übliche Verladen im Proberaum aus dem zweiten Stock in unsere Fahrzeuge ist für uns ja ein alter Hut. Für Kay ist es neu: "Und heute Nacht muss dass alles wieder nach oben?". "Ja, Kay". "Puuh..."
Das Wetter ist bestens. Zwar gibt es ordentlich Wind in der weißen Bucht von Hohwacht, aber da der Veranstaltungsort Restaurant Seaside in einer geschützten Senke direkt hinter dem Deich liegt, ist es hier sehr gut auszuhalten. Hauke hat seine Anlage bereits ab 13:00 Uhr aufgebaut, so dass wir nach der Ankunft direkt ausladen und uns auf dem Bühnenanhänger häuslich einrichten können. Als eingespieltes Team braucht es nicht länger als 30 Minuten bis zum Soundcheck, so dass wir mehr als pünktlich fertig werden.
Bevor die Teilnehmer der 4. Biker Charity Tour 2015 gegen 15:30 von ihrer Tour ankommen, ist noch genügend Zeit einen Happen zu essen.
Kummer macht Hauke indes die Stromversorgung. Die Spannung schwankt zwischen 195 und 215 Volt. Viel zu wenig, um ein zuverlässiges Arbeiten der PA gewährleisten zu können. Das Abschalten einiger Großverbraucher des Restaurants brachte keine Verbesserung. Hauke fürchtet um seine Endstufen...
Nach den Ansprachen und der Verkündung des Spendenbetrags - ca. 5.400€ - geht es für uns trotzdem direkt los. Die Anlage arbeitet zum Glück einwandfrei. Wie erwartet sind die ersten beiden Sets eher von überschaubarer Resonanz. Aber ab Set 3 gibt es die ersten Tänzer und es wird mitgesungen. Im vierten und letzten Set gibt es kein Halten mehr und beim Medley entsteht sogar eine Polonäse!
Danke liebe Leute! Spaß und Freude auf beiden Seiten der Bühne ist doch der Grund für den wir das überhaupt machen :-) Und wir kommen natürlich gern wieder...

0 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home